Eine Schule für jedes Wesen, hier leben Monster und Menschen, ob das wohl gut geht? Du willst es wissen? Dann Meld dich im Forum an :)
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die Zeremonie hat begonnen ~

Teilen | 
 

 Kyou Natomi

Nach unten 
AutorNachricht
Kyou

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 13.01.10
Alter : 22
Ort : Nrw

BeitragThema: Kyou Natomi   Do Jan 14, 2010 10:26 pm

Name:
Natomi
Vorname:
Kyou
Geschlecht:
Weiblich
Alter:
16
Rasse:
Feuerdämon
Eigenschaften:
Kyou ist sehr zickig und etwas obszön, denn sie hat gelernt, das wenn sie nur etwas von sich zeigt, sie fast alles bekommt was sie will. Natürlich zeigt sie nicht zuviel, jetzt macht sie es auch nur noch selten, denn warum sollte man soetwas machen, wenn man jemanden auch mit Feuer bedrohen kann? Zu anderen Leuten ist sie auch mißtrauisch, meistens beobachtet sie diese auch gar nicht, denn für sie gibt es nur ihre Schwester. Ihrer Schwester vertraut sie blind, sie liebt sie über alles und würde alles für sie tun. Wenn sie bei ihrer Schwester ist, ist Kyou jemand ganz anderes, sie ist freundlich und lacht manchmal sogar. Während sie andere Leute meistens ignoriert oder böse anguckt. Sie hasst andere Leute, wegen den Vorfällen in der Vergangenheit. Manchmal, wenn sie wütend ist, oder jemand sie mit den Namen ihrer Schwester anspricht kann es sein, das sie ihr Element, das Feuer anwendet. Manchmal macht sie es aber auch aus Spaß, denn sie findet es amüsant wenn andere Leute Schmerzen erleiden und lieber Sterben würden, als weiter so einen Schmerz zu spüren. Doch anstatt mitfühlend zu sein, lacht sie, denn nie hatte jemand Mitgefühl mit ihnen gehabt, es hatte sich nie jemand die Mühe gemacht, sie kennen zu lernen um zu wissen, wer wer war. Man hatte sie immer nur als eine Person angesehen, warum auch nicht, sie sehen ja gleich aus und ihre Namen waren sich auch sehr ähnlich. Doch würde vielleicht jemand beweisen, das er interessiert war, sie kennen zu lernen, dann würde Kyou vielleicht auch anders sein. Auch, wenn sie jetzt anders als ihre Schwester aussah, so sah man sie immer noch als eine Person an. Deswegen zieht Kyou auch Tiere vor die erkennen am Geruch wer wer ist. Und hören einem auch zu, auch wenn man nicht weiß, ob sie wirklich verstehen, was man ihnen sagt und sie lachen einem nicht aus, wenn man mal emotional wird.
Vorlieben:
Ihre Schwester Ryou,
Tiere,
Geld & Anziehsachen
Anderen Leuten Schmerzen zufügen
Abeigungen:
Ihre verstorbenen Großeltern
Wenn man sie und Ryou nicht unterscheidet
Allein sein
Wenn Leute meinen sie zu kennen und sie doch nur verarschen wollen.
Beruf:
Schüler
Fähigkeiten:
Kyou beherrscht das Element Feuer, sie kann Feuer beschwören und normales Feuer bändigen. Das Feuer hört auf sie und sie kann damit alles machen was sie will. Das Feuer ist ihr Freund, sie liebt es, sie kann es auch anfassen, ohne irgendwelche Brandverletzungen zu bekommen. Für sie fühlt sich das Feuer angenehm an. Dazu beherrscht sie noch ein zweites Element, was für Dämonen sehr außergewöhnlich ist, aber dadurch, das sie Zwillinge sind, haben sie ein gemeinsames Element, sie können es zwar auch alleine anwenden, doch dann ist es sehr schwach. Zusammen können sie sogar Stürme beschwören. Außerdem kann Kyou sehr gut mit Tieren umgehen, auch wilde Tiere wie Löwen sehen sie nicht als Feind sondern als Freund, sie hatte schon immer eine gute Verbindung zu Tieren.
Herkunft:
Woher kommt eurer Charakter?
Vergangenheit:
Vor 16 Jahren wurde Kyou ein paar Minuten vor ihrer Schwester geboren, um genau zu sein, 12 Minuten. Seit dem Tag, an dem sie geboren worden sind, sahen sie gleich aus, man konnte sie durch ihr Aussehen nicht unterscheiden. Aber durch vom Charakter her waren sie ziemlich unterschiedlich. Doch trotzdem konnte sie niemand unterscheiden, selbst ihre Eltern nicht. Ihre Eltern, die sie jeden Tag sahen, die jeden Tag mit ihnen sprachen, die sie seitdem sie geboren waren kannten. Doch sie konnten sie nicht unterscheiden. Für sie hieß es immer Ryou und Kyou, nie Kyou oder Ryou. Klar mochte Ryou ihre Schwester, aber sie mochte ihre Schwester weil sie einfach einzigartig war und nur so aussah wie sie. Auch ihre Mitschüler konnten sie nicht unterscheiden, trotzdem wollten immer alle mit ihnen befreundet sein, weil sie ihnen irgendwie sympathisch erschienen, außerdem fanden es die Kinder interessant, das es zwei von diesen Mädchen gab, die genau gleich aussahen. Sie wollten mit ihnen befreundet sein, obwohl sie keine von den beiden kannten, es war ihnen egal, mit wem sie befreundet sein würden. Das verletze die beiden sehr, denn sie waren doch nicht gleich. Deswegen ignorierten sie alle um sich herum, bauten so etwas wie eine Mauer um sich herum. Denn für die beiden gab es nur den anderen, weil sie wussten, das der andere ganz anders ist, als man selbst. Ansonsten war ihr Leben eher normal, sie spielten zusammen lernten und lebten in normalen Verhältnissen, doch als die beiden neun Jahre alt waren, starben ihre Eltern an einem Autounfall. Die beiden Zwillinge kamen zu ihren Großeltern, welche sehr reich waren. Sie mochten die Zwillinge nicht, sie mochten überhaupt keine Kinder, denn Kinder waren oft schmutzig und stießen gegen Regale, sodass teure Vasen herunter fielen und warfen mit Bällen Löcher in die Fenster. Diesen Hass, spürten Kyou oft…viel zu oft. Ihre Großeltern hatten sie zwar nie geschlagen oder so, aber sie durfte das nicht anfassen und dich nicht, einige Zimmer durfte sie sogar gar nicht betreten. Ihr Großvater gab ihr oft Geld, damit sie in die Stadt ging und so wenig Zeit wie möglich im Haus war. Das wiederholte sich fast jeden Tag und Kyou wurde Kaufsüchtig. Nachts träumte sie von Markenläden, Schuhen Taschen, sie ist abhängig von dem Geld ihres Großvater. Doch eines Tages fingen sich die Großeltern an zu streiten, sie meinten, das es nicht mehr so weiter gehen könnte, die Zwillinge würden viel zu viel Aufwand machen, obwohl sie noch nie etwas kaputt gemacht hatten oder zuviel verlangt hatten. Die Streitereien gingen ein paar Monate lang so weiter, Kyou und ihre Schwester waren kaum noch zu Haus, sie konnten sich dieses Gebrülle einfach nicht anhören. Sie mochten ihre Großeltern nicht, sie mochten die Zwillinge ja auch nicht. Eigentlich hätten die beiden ihnen dankbar sein müssen, dafür, das sie da wohnen durften, essen bekamen und ein gutes Taschengeld. Trotzdem mochten die beiden ihre Großeltern nicht, diese ließen sich nach ein paar Monaten scheiden, weil sie es nicht zusammen aushielten. Kyou war froh, das sie diese Streitereien nicht mehr anhören musste, doch dann geschah etwas was noch viel schlimmer war, als das Gestreite. Ryou sollte bei ihrem Opa leben und sie bei ihrer Oma. Kyou war immer bei ihrer Schwester gewesen, nie alleine und jetzt sollten sie auf einmal getrennt leben? Wie sollte sie das denn nur schaffen? Kyous Oma machte ihr viele Vorschriften, sie sagte ihr, das sie sich ihre Haare lang lassen sollte, damit sie nicht mehr so aussah wie ihre Schwester, denn sonst hätten sie ja heimlich tauschen können, das die eine dann bei dem anderen Großelternteil lebte. Doch das schlimmste war, das die beiden Schwestern sich nicht mehr sehen durften . Die beiden Mädchen, die von klein auf zusammen gewesen waren, die sich gegenseitig Trost geschenkt haben, zusammen gelacht und geweint haben, sollten sich nicht mehr sehen. Ging so was überhaupt? Nein, so etwas ging nicht, zumindest bei ihnen nicht. Nachts schlich Kyou sich aus dem Haus und besuchte ihre Schwester, ganz heimlich. Außerdem sahen sie sich ab und zu nach der Schule, für Kyou war außerdem eine große Herausforderung, denn sie bekam nur noch wenig Taschengeld und konnte nicht mehr sooft und vor allem nicht mehr soviel einkaufen. Aber das war ihr auch nicht mehr so wichtig, viel wichtiger war ihr ihre Schwester. Sie war genauso wie ihre Schwester unglaublich sauer auf ihre Großeltern, doch was sollten sie machen? Sie waren doch nur kleine Mädchen, die sich nicht durchsetzen konnten. Als Kyous Großmutter bemerkte, das sich ihre Enkelinnen heimlich trafen, wurde sie handgreiflich, schlug sie halb tot und behandelte wie ein Dienstmädchen, sie sollte hier den Dreck machen, da wischen, hier fegen, machte sogar manchmal extra alles schmutzig, damit das Mädchen noch mehr zu tun hatte und keine Zeit hatte um sich mit ihrer Schwester zu treffen. Doch Kyou tat es trotzdem, auch wenn sie hundemüde war, so traf sie sich trotzdem mit ihrer Schwester. Kyou war total wütend, sie war eine tickende Zeitbombe, denn es würde nicht mehr lange dauern, bis sie ausrasten würde. Und dieser Tag kam…Kyou war im Park, sie sollte für ihre Oma einkaufen gehen und hatte sich für ein paar Minuten auf eine Bank gesetzt. Und dann kochte sie fast über vor Wut, sie fing an rum zu schreien, rumzustampfen, und plötzlich war um sie herum ein kreis aus Feuer. Wie war das passiert? Kyou drehte sich um die eigene Achse, denn vielleicht gab es ja einen Ausgang, doch nirgendwo war eine Lücke. Würde das ihr Ende sein? Panisch wedelte sie mit ihren Händen in der Luft rum, sie hatte noch nie soviel Angst gehabt. Doch dann bemerkte sie, das wenn sie ihre Hände bewegte sich das Feuer auch bewegte. Gehorchte das Feuer ihr? So etwas war doch unmöglich, oder nicht? Doch je länger sie das ausprobierte, desto glaubhafter wurde es. Danach rannte sie sofort zu ihrer Schwester, denn sie wollte ihr von dieser Kraft erzählen, doch mitten auf dem Weg, zu dem Haus ihres Großvaters traf sie Ryou, diese erzähle ihr, das sie auch eine magische Kraft entdeckt hatte, das Wasser gehorchte ihr. Und plötzlich spürten beide in sich, das sie die andere an die Hand nehmen sollten und dann mit der anderen Hand einen Kreis in die Luft zeichnen sollten. Beide taten das, und vor ihnen erschien ein kleiner Wirbelwind. Was ging hier bloß vor? Wieso konnten sie so etwas? Konnten so was nicht nur Zeichentrickfiguren? Aber sie waren doch keine Zeichentrickhelden, wieso konnten sie dann so etwas? Erst hinterher stellte sich heraus, das die beiden Dämonen waren, wieso sie das waren wussten sie nicht, sie wussten auch gar nicht, was genau das war, sie wussten nur, das sie jeder Zwei Elemente beherrschten, so etwas war besonders, denn normalerweise beherrschte jeder nur ein Element, doch weil sie Zwillinge waren, hatte jeder sein eigenes Element und ein Gemeinsames Element. Kyou übte täglich mit ihrer Schwester, und sie wurden richtig gut und konnten ihr Element ohne Probleme bändigen. Und jetzt würde die Rache kommen, die Rache, für jedes böse Wort, das die beiden alten Menschen gegen sie gesagt hatten, für die ganze Arbeit die sie machen mussten, all die Schläge, die sie bekommen haben und vor allem, weil die beiden die Zwillinge getrennt haben. Die beiden Mädchen gingen erst zu ihrer Oma, sie wollten, das ihre Großeltern einen qualvollen tot haben würden, damit sie Reue für all das, was sie getan hatten spürten. Kyou umkreiste sie, mit ihrem Feuer, sodass ihre Großmutter nicht abhauen konnte und dann, fügten sie ihr nach und nach immer Schmerzen zu. Die alte Frau schrie “Nein, bitte nicht, es tut mir alles so Leid” Doch darüber konnte Kyou nur lachen, sie grinste die ganze Zeit über. Und als ihre Oma nach ein paar Stunden Qualen, endlich tot war, lachte Kyou noch lauter und verließ mit ihrer Schwester das Haus. Das gleiche machten sie auch mit ihren Großvater, er schrie, dass sie aufhören sollten, das es alle sdie Schuld von ihrer Oma gewesen sei. Kyou schloss die Augen und genoss diese Schreie, sie hatte ein unglaubliches Gefühl der Macht in sich, jetzt war sie einmal diejenige, die den Ton angab. Nachdem auch ihr Opa tot war, wussten die beiden nicht was sie machen sollten. Ein paar Tage lang genossen sie es, das Geld auszugeben, und Leute, welche die beiden komisch ansahen, zu verflogen und zu quälen, doch das wurde schnell langweilig. Und dann hörten sie etwas von der Nightmare-School….
Wieso diese Schule?
Kyou langweilte sich, sie wollte nicht mehr sinnlos Geld ausgeben und Leute zu töten, sie hörte etwas von der Nightmare und beschloss mit ihrer Schwester, das sie sich hier anmelden und sich erstmal hier austoben. Hier würde es hoffentlich spannend sein, mit so vielen starken Wesen…



Die Intelligenz rennt dir nach...doch du bist schneller Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiara

avatar

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 09.01.10

Charakterbogen
Rasse: Halbwölfin
Beruf: M-Schüler
Laune: nyu^^

BeitragThema: Re: Kyou Natomi   Di Jul 27, 2010 7:01 pm

~angenommen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kyou Natomi
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nightmare-School :: Der Charakterbereich :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: